Logo

BAYREUTH---BAYREUTHER---HAUS + HOF---HAB + GUT---LITERATUR---INHALT---ANHANG

. . . IM HAUSHALT---KLEIDUNG---VERMISCHTES---ARCHÄOLOGISCHE FUNDE

item7
Nuppenbecher (Schaffhausener Typ)
Solche Becher mit Schneckenförmigen Nuppen erfreuten sich besonders in Süddeutschland zwischen dem 13. Jh. und 1400 großer Beliebtheit. Im Bayreuther Fundgut sind entsprechende Nuppen und ein Becherrand für die Zeit zwischen ca. 1340 und 1430 nachweisbar (1).
Zwar kann man diese Fragmente und damit solch einen Becher hier einer vermögenden Oberschicht zuweisen, aber allgemein lässt sich Hohl- und Flachglas auch in und um die Wohnquartiere von Handwerkern finden (2).
 
 
__________
1) Bischof 2010, S.112f
2) Für Bayreuth in der Grabung "Ehemalige Lateinschule". Hier in einer Latrine die in der zweiten Hälfte des 14. Jh. zum letzten mal verfüllt wurde, die Fragmente mehrer Flaschen und ein qualitätvolles Glasfensterchen. In: Jakob Müller: Schulmeister und Knochenschnitzer. Archäologische Ausgrabungen in Bayreuth. Kultur- und Lebensformen in Mittelalter und Neuzeit 2. Bamberg 1996, S. 50
item1

 

KONTAKT---LINKS---IMPRESSUM---URHEBERRECHT---LINKHAFTUNG---DATENSCHUTZ

© 2007 - 2019 O. Rausch. Alle Rechte vorbehalten