Logo

BAYREUTH---BAYREUTHER---HAUS + HOF---HAB + GUT---LITERATUR---INHALT---ANHANG

. . . IN BAYREUTH---FEUER + LICHT---EINRICHTUNG

item7
Pfostenbau, -haus
Zwar kann über die Ausmaße des Pfostenbauten auf dem Areal "Alte Lateinschule" keine Aussage gemacht werden da er nur zum Teil erfasst wurde (1) und damit auch nicht zu seinem Verwendungszweck. Aber wie hier, mit Lehm verstrichenen Flechtwerkwänden und mit Stroh gedeckt, kann man sich das Gebäude vorstellen. Das Bild entstand im Oktober 2003 im Fränkischen Freilandmuseum Bad Windsheim noch während der Bauarbeiten.
Beim Pfostenbau wurden die senkrechten Hölzer (Pfosten) des Hauses in den anstehenden Boden eingegraben. Die dadurch erreicht Standfestigkeit der tragenden Elemente ermöglicht einen einfachen Weiterbau, auch mit geringen handwerklichen Fähigkeiten und ohne aufwändige Sicherungsmaßnahmen. Die Nachteile des Pfostenbaus, der seit dem Neolithikum (Jungsteinzeit) für weite Teile Europas nachgewiesen ist, ist die schnellen Fäulnisbildung an den im Erdreich eingegrabenen Pfosten. Die dadurch bedingte kurze Lebensdauer von etwa einer Generation der Gebäude führe zur Entwicklung des Ständerbaus (2).
 
 
__________
1) Müller 1996, S. 18
2) Sage 2002, S. 115
item1

 

KONTAKT---LINKS---IMPRESSUM---URHEBERRECHT---LINKHAFTUNG---DATENSCHUTZ

© 2007 - 2019 O. Rausch. Alle Rechte vorbehalten